icon
Chrono Training: Perfekt trainieren und regenerieren

Chrono Training: Perfekt trainieren und regenerieren (& Marathon schaffen)

Am 03.10.21 findet der Köln-Marathon statt. Bjoern Steinbrink und Lars Böhmer gehen hierfür einen neuen Weg des Trainings und zeigen auf, warum “Chrono Training” nicht nur sinnvoll, sondern effektiv ist. Auf unserer Seite www.chrono-training.de findet ihr das Tagebuch der beiden und könnt sie auf dem Weg ins Ziel begleiten.

Lars Böhmer ist schon immer ein ambitionierter Sportler: Vor allem im Handballsport hat er sich regional und teilweise überregional einen Namen gemacht. Vor zehn Jahren entdeckte er das Laufen für sich, was er zuvor eigentlich immer “gehasst” hat. In den vergangenen zehn Jahren hat er aber diverse Marathonveranstaltungen erfolgreich abgeschlossen und ist mit Zeiten zwischen 3:30 und 3:45 nicht der langsamste Teilnehmer. 

Bjoern Steinbrink (Initiator von “Deutschland lernt schlafen”) hat ebenfalls sein Leben lang Sport getrieben, allerdings niemals in den Leistungsklassen, in welchen sich Lars Böhmer bewegt hat. Dafür hat er selber alle Ausbildungen im Trainingsbereich absolviert, die er ergattern konnte. 

Mittlerweile ist er Fitnesstrainer-A Lizenz, Cardiotrainer, Ernährungstrainer, Rückentrainer und auch Spinning-Instructor, aber seit längerem sportlich nur sporadisch aktiv. Allerdings hat Bjoern Steinbrink in seinem Leben auch bereits vier Marathonläufe erfolgreich absolviert. Er war in New York und Paris Marathon-Finisher und hat in Deutschland den Münster-Marathon und Duisburg-Marathon erfolgreich beendet. Allerdings nie auf eine feste Zeit, sondern auf “finishen” fixiert, was auch immer geklappt hat. 

Die Trainingsplanung für Köln, sieht aber jetzt deutlich anders aus als je zuvor. Es geht um “Chrono Training”.

Was ist Chrono Training?

Jeder Mensch hat in sich evolutionär geprägte Rhythmen, welche seit über 40.000 Generationen Mensch identisch ablaufen. Da sich aber erst vor ca. 200 Jahren – durch Einführung des öffentlichen Lichts mit Gaslampen – alles in den Tagesabläufen geändert hat, erlebt der menschliche Körper Dinge, auf welche er bis heute nicht adäquat reagieren kann. 

Es gibt drei Parameter, die es zu beachten gilt: die zirkadiane Rhythmik, unsere innere Genuhr und die Organuhr. Durch eine Anpassung der verschiedenen inneren Uhren an den individuellen Tagesablauf wird man nicht nur deutlich leistungsfähiger, sondern langfristig auch weniger verletzungs- und krankheitsanfällig. Alles das ist wissenschaftlich nachgewiesen und mit unserem 95-tägigen Programm “Deutschland lernt schlafen” setzen wir genau da an. 

Das Chrono Training basiert genau auf der Anpassung der drei Uhren. Um es kurz zu halten, sorgen wir in den Tagesabläufen – und in diesem Fall auf Lauftraining abgestimmt – für die optimale Rhythmik. So können die Organe und unsere Gene in Ruhe arbeiten und unseren Körper zu einem deutlich verbesserten Trainingsergebnis bringen. Der absolute Hauptpunkt ist hierbei die Regeneration. Unser Ansatz ist “weniger trainieren – mehr regenerieren”. Aber eben genau zur richtigen Zeit. Was bedeutet das?

Wie funktioniert Chrono Training?

Das “careholdervalue Institut für Schlaf- und Regenerationsthemen” betreut schon lange Leistungs- und Profisportler diverser Sportarten erfolgreich mit “Chrono Training”. Nun wurde die Thematik aber nicht nur auf den klassischen Breitensportler angepasst, sondern komplett in das Programm “Deutschland lernt schlafen” aufgenommen

Infostunde "Schlaf und Bett"

Für unsere beiden Läufer sieht das folgendermaßen aus: Beide bekommen sieben 24-Stundenuhren (normalerweise hat jeder Programmteilnehmer von “Deutschland lernt schlafen” nur eine 24-Stundenuhr). Diese sieben Uhren werden laut dem Konzept des Programms gefüllt, aber durch genau fixierte Trainings- und Regenerationszeiten ergänzt und an den sieben Tagen unterschiedlich eingesetzt. 

Hierbei geht es nicht um einen Trainingsplan, sondern alleine um Zeiten (griechisch chronos = die Zeit) und eine vernünftige Regelmäßigkeit, welche Training und Regeneration verbindet. Natürlich wird, wie immer bei “Deutschland lernt schlafen”, Schlaf als Regenerationsquelle Nummer eins, ebenfalls bestmöglich an die 24-Stundenuhr angepasst. Allerdings steht im Gegensatz zu dem klassischen Nutzer des Programms, hier das Training ganz oben in der Umsetzungsliste. 

Warum funktioniert Chrono Training so gut?

Wir haben oben bereits die Genuhr und die Organuhr angesprochen. Für jedes Genom in unserem Körper und für jedes Organ gibt es über die 24 Stunden des Tages feste Zeiten, in welchen sie aktiv sind und ihre Arbeit erledigen ebenso wie feste Zeiten für Erholung. Dieser evolutionär eingeprägte Stundenplan ist von uns nicht zu verändern. Wenn wir also unregelmäßig trainieren, essen, schlafen, regenerieren oder arbeiten, kann sich der Körper überhaupt nicht auf das einstellen, was tagtäglich passiert. Der Körper liebt Regelmäßigkeit und das ist evolutionär einprogrammiert. 

Der zweite Punkt ist noch entscheidender: Der Schlüssel zum Erfolg, und nicht nur beim Sport, ist die Regeneration. Unsere veränderte Lebensweise macht uns krank und weniger leistungsfähig, weil wir zu viele Alarmreize pro Tag verarbeiten müssen, aber viel zu wenig Regenerationszeiten einbauen. 

Training bedeutet für den Körper immer Stress, und auf Stress muss Erholung folgen. Passiert das nicht, werden wir deutlich weniger leistungsfähig sein und leider deutlich anfälliger für Verletzungen und Krankheiten. Dafür haben wir “Deutschland lernt schlafen” entwickelt und gehen jetzt mit unserem “Chrono Training” ein Stück weiter. 

Der Erfolg von “Chrono Training” liegt darin, dass wir das, was evolutionär eingeprägt ist, nutzen, um erfolgreich zu sein. 

Ziel ist der Marathon in Köln: Erfahrungen des Chrono Trainings

Lars Böhmer und Bjoern Steinbrink werden aufzeigen, welche Erfolge man mit “Chono-Training” verbuchen kann. Sie werden in dem Blogbeitrag “Das Chrono-Training- Tagebuch” regelmäßig von ihren Erfahrungen und Trainingsfortschritten berichten. So kann jeder verfolgen, wie sich die Umsetzung in die Praxis darstellt. 

Fazit zum Chrono Training und dem Ziel das Marathons

Viele Menschen wissen, dass man ausgeschlafen leistungsfähiger ist. Das stimmt und das wollen wir nicht bestreiten. Was aber für uns noch wichtiger ist, ist die erwiesene Tatsache, dass ein falsches Training, gekoppelt an Intensität und Zeit, den Schlaf und die Regeneration negativ beeinflusst. 

Die Aussage, dass Training immer gut ist, möchten wir zum Abschluss widerlegen: Wer am Abend um 19.30 Uhr ins Fitnessstudio geht und intensiv trainiert, wird nicht nur keinen guten Trainingserfolg haben, sondern bereits mittelfristig dem Körper Schaden zufügen, weil Uhrzeit und Intensität nicht stimmen. Der Kunde gibt also Geld aus und opfert Freizeit, um am Ende einen körperlich negativen Effekt zu erhalten. 

Um hier in die Tiefe zu gehen, haben wir vom “careholdervalue Institut” nicht nur eine intensive Erläuterung, sondern auch eine Anleitung zum “Chrono Training” entwickelt. Wer also intensiv in das Thema einsteigen möchte, kann einfach hier klicken.  

 

Sie haben noch Fragen?

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht und wir melden uns zeitnah bei Ihnen

Kontakt aufnehmen